Naturkundliche Vereinigung Langenhagen e.V.
Unsere Projekte
Streuobstwiese Kananohe
Schutzgebiet Engelbostel
Wildbienenwand
Hornissenschutz
Mehlschwalbenprojekt
Falkenfernsehen
Lebensraum Kirchturm
Kooperationen mit Schulen
Schülerfirma Imkerei
Geologische Aktivitäten
Hannoversche Moorgeest
NIL im Wasserturm
Natur-Informationszentrum-Langenhagen


       Natur-Informationszentrum-
       Langenhagen

Der Wasserturm wurde zum Lebensraum

Die Naturkundliche Vereinigung Langenhagen (NVL) hat ihr neues Vereinsheim im Wasserturm im Eichenpark bezogen. Dort finden nun in regelmäßigen Abständen Vorträge zu verschiedenen naturwissenschaftlichen Themen sowie zum Thema Umweltschutz statt. In enger Kooperation mit dem NABU-Langenhagen engagiert sich die NVL für ausgeprägte Öffentlichkeitsarbeit im Umwelt- und Naturschutz, pflegt und schützt heimische Biotope und setzt sich auch für den Bereich Umweltbildung an Schulen ein, um jungen Menschen Wissen über unsere Natur und alle umweltrelevanten Zusammenhänge zu vermitteln.

Geplant und betrieben wurde der Wasserturm vor gut 100 Jahren für die Versorgung von rund 1000 Menschen, die auf dem Gelände und in der früheren Heil- und Pflegeanstalt wohnten und arbeiteten.
Nach dem Kriege erfolgte die Umstellung auf die Wasserversorgung durch die Stadtwerke Hannover - seitdem war das Gebäude mit seiner Aufbereitungs-anlage und dem Wasser-Hochbehälter ungenutzt. Wegen seiner imposanten Erscheinung wurde es zum Baudenkmal erklärt.

Natur am TurmVor 22 Jahren bauten Mitglieder der Naturkundlichen Vereinigung Langenhagen e.V. (NVL) in der  Turmspitze Nistmöglichkeiten für Gebäude bewohnende Vogelarten ein. Über 200 Turmfalken, ebenso viele Dohlen, 58 Schleiereulen und 13 Waldkäuze als freie Brut sind die stolze Bilanz der vergangenen Jahre, die die Richtigkeit der damaligen Idee bestätigt. Die Langenhagener Bürger erinnern sich an die Fernseh-Liveübertragung aus dem Falkennest, die 7 Jahre lang Schulen, das Rathaus und einen Monat lang die Hannoverschen Straßenbahnen versorgt hat. Es tut sich aber noch mehr, diesmal im Gebäude-Erdgeschoss, im Keller und im Bienengarten hinter dem Turm. Die NVL konnte weitere Bereiche des Gebäudes anmieten, und seitdem planen und bauen die Mitglieder an einem Fledermaus-Winterquartier, einem Honigschleuderraum für die vor kurzem gegründete Schüler-Imker-Firma, einen Hornissenbaum, einen Vortragsraum und anderes mehr. Das Vogelleben im Turm in der Kombination mit den neuen Aktivitäten macht den besonderen Reiz und Wert dieses Gebäudes aus. Es ist gleichzeitig Lebensraum, Treffpunkt und Stätte für Natur- und Umweltbildung.
nach oben
NVL Slogan

Aktiv werden

Mitglied werden

Spenden